Was macht einen Heizkörper für das Badezimmer geeignet?

Elektrizität und Wasser sind keine gute Kombination. Deshalb ist es wichtig, auf die Sicherheit im Badezimmer zu achten. Nicht jede Heizung kann an jedem Ort installiert werden. Das hängt vom IP-Wert des Geräts und der Zone im Badezimmer ab.

 

In jedem Badezimmer gibt es 3 Zonen, die sich nach der Entfernung zu einer Wasserquelle richten. Siehe Abbildung unten für Zonen in verschiedenen Situationen:

 

Innerhalb dieser Zonen können elektrische Heizgeräte aufgehängt werden, wenn sie den entsprechenden IP-Wert erfüllen. Die IP-Schutzklassen reichen von IP00 bis IP68, wobei IP00 keinen Schutz bietet und IP68 den höchsten Schutz bietet.

 

Zone 1 ist eine Nasszone, in der ein Elektroheizgerät sehr gut gegen Wasser geschützt sein muss. Ein IP-Wert von mindestens IP67 ist erforderlich.

In Zone 2 besteht die Gefahr des Kontakts mit Wasser. Hier gilt ein Mindestwert von IP44.

In Zone 3 gibt es eigentlich keinen Kontakt mit Wasser, aber das Heizgerät kann der Kondensation ausgesetzt sein. Daher gilt der minimale IP-Wert von IP21.

 

                Zone 1Zone 2Zone 3
IP21xxv
IP44xvv
IP67vvv

 

Für alle unsere Heizgeräte geben wir den IP-Wert an: Er kann von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Selbst innerhalb unseres Badheizungssortiments gibt es unterschiedliche IP-Klassen, und die verschiedenen Modelle können daher nicht immer überall im Bad aufgehängt werden. Bitte beachten Sie dies bei der Installation.

 

Worauf müssen Sie sonst noch achten?

Neben dem richtigen IP-Wert ist es auch wichtig, dass ein Heizgerät niemals von der Dusche oder Badewanne aus bedient werden kann. Achten Sie also darauf, wenn Sie Ihren neuen Badheizkörper installieren.

 

bedien Eurom infraroodpanelen met Smart Home
8713415352528 Sani-Towel 500 Black elektrische badkamer verwarming
8713415350357 Sani 600 Wifi Black elektrische badkamer verwarming infrarood verwarming paneel

 

Produkten